My Hero Academia: Heroes Rising auf Platz 4 des US-Eröffnungswochenendes

Die mit Spannung erwartete US-Veröffentlichung des Animationsfilms My Hero Academia: Heroes Rising fand schließlich am 26. Februar 2020 statt. Der Film verdiente an seinem ersten Tag atemberaubende 2.526.900 US-Dollar und belegte damit den ersten Platz. Obwohl sein aktuelles Ranking gesunken ist, blieb es am US-Eröffnungswochenende unter den Top 10.

Bis zum Ende des Eröffnungswochenendes am 1. März 2020 hat My Hero Academia: Heroes Rising 5.109.247 US-Dollar verdient. Der Film sollte am Ende seines Eröffnungswochenendes auf Platz 6 rangieren, aber er konnte auf Platz 4 weiterkämpfen.

Heroes Steigender Verkaufsrekord in Japan

Der Film My Hero Academia: Heroes Rising wurde am 23. März 2019 angekündigt. Der Film wurde am 20. Dezember 2019 in Japan veröffentlicht. In den ersten drei Tagen verdiente er 420 Millionen Yen (etwa 3,9 Millionen US-Dollar). Im Vergleich zum ersten Film waren es 16 Prozent weniger.

Mit seiner 4DX/MX4D-Vorführung in 81 Kinos in Japan stieg der Umsatz jedoch exponentiell. Am Ende seiner Vorführung verdiente der Film insgesamt 1,73 Milliarden Yen (rund 15 Millionen US-Dollar). Dies platzierte den Film leicht als 7. umsatzstärkster japanischer Anime-Film des Jahres 2019.

Verkaufsrekord in den USA, Kanada und weltweit

Derzeit beträgt der Bruttoinlandsumsatz von My Hero Academia: Heroes Rising in den USA und Kanada 8.482.448 US-Dollar. Es hat einen durchschnittlichen Tagesumsatz von 2.000 Dollar pro Theater in über 1.260 Theatern. Der weltweite Bruttoumsatz ist inzwischen auf 23.586.563 US-Dollar gestiegen.

Der Film soll außerdem am 12. März 2020 in Australien und Neuseeland in die Kinos kommen.

Zusammenfassung

Der Film stellt einen neuen Bösewicht namens Nine vor, der als der bisher größte Bösewicht gilt.

Klasse 1-A besucht Nabu Island, wo sie endlich echte Heldenarbeit leisten können. Der Ort ist so friedlich, dass es eher wie ein Urlaub ist, bis sie von einem Bösewicht mit einer unergründlichen Macke angegriffen werden! Seine Macht ist unheimlich vertraut und es sieht so aus, als ob Shigaraki am Plan beteiligt war. Aber da All Might im Ruhestand ist und das Leben der Bürger auf dem Spiel steht, bleibt keine Zeit für Fragen. Deku und seine Freunde sind die nächste Generation von Helden und sie sind die einzige Hoffnung der Insel.

Regie bei My Hero Academia: Heroes Rising führt Kenji Nagasaki. Dieselbe Person, die beim ersten Film und den vier Staffeln des Anime Regie geführt hat. Yoshihiko Umakoshi ist für das Charakterdesign verantwortlich, während Yosuke Kuroda das Skript liefert. Yuki Hayashi komponierte die Musik für den neuen Film, während Serienschöpfer Kohei Horikoshi neue Charakterdesigns beisteuerte und als kreativer Supervisor fungiert.

HINWEIS: Für weitere My Hero Academia-bezogene Geschichten können die Leser hier klicken.
Bildnachweis: Funimation offizieller Twitter-Account

Facebook Twitter Google Plus Pinterest